Header GN Mai gro1

Willkommen zur Jahrestagung 2023

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Kolleginnen und Kollegen!

 

Die Jahrestagung 2023 der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie steht für zwei Jubiläen. Der größte NeurologInnenkongress Österreichs jährt sich nicht nur zum 20. Mal, es schließt sich auch ein Kreis innerhalb der ÖGN, indem die Tagung zum ersten Mal in der Geschichte in Vorarlberg, dem westlichsten Bundesland, ausgetragen wird.

Es freut uns sehr, Sie zu dieser Jubiläumsveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Durch das abwechslungsreiche, teils sehr praxisorientierte Programm werden wir den Ansprüchen und Wünschen der Neurologinnen und Neurologen gerecht. Die Fortbildungsakademie mit ihren zahlreichen Kompaktkursen und Praxisseminaren wurde von der ÖGN-Fortbildungskommission neu organisiert. Sie findet an allen Kongresstagen jeweils in der Früh und am Abend statt. Fokus liegt dabei auf den „Big 7“: Schlaganfall, Bewegungsstörungen, Epilepsie, MS, Demenz, Kopfschmerz und Neuromuskuläre Erkrankungen - und auch die „Junge Neurologie“ als Basis unserer Fachgesellschaft findet sich im Programm wieder.

Weitere Schwerpunkte haben wir im wissenschaftlichen Programm gesetzt. Abgebildet sind diese in 5 Plenarsitzungen, beginnend mit einem Eröffnungssymposium zum Thema „Neurologie im (Klima-)Wandel der Zeit“. 20 Jahre ÖGN-Jahrestagung sind Anlass genug für einen Streifzug durch Österreichs Neurologie. Ein Streifzug durch eine sehr spannende und ereignisreiche Zeit, aber auch eine Zeit, die mehr denn je vom Klimawandel geprägt und beeinflusst wird. So ist Letzterer möglicherweise für eine Vielzahl von neurologischen Erkrankungen ursächlich und für uns alle entsprechend relevant.

In den vielen Parallelsitzungen ist für alle etwas dabei - von akutneurologischen Erkrankungen über die periphere Neurologie und interdisziplinäre Themen bis hin zur Neurointensivmedizin stehen Beiträge auf dem Programm.

Weiters wird es, basierend auf aktuellen Studiendaten und aktualisierten Leitlinien, Updates zu Diagnostik und Therapien verschiedenster neurologischer Erkrankungen geben – unterstützt durch wissenschaftliche Arbeiten bzw. Beiträge aus der Grundlagenforschung.

Den einzelnen Arbeitskreisen, aber auch der Industrie werden wir bei dieser Tagung Plattformen schaffen und Symposien bieten für deren Präsentation und regen Austausch. Und wie immer haben alle Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit, ihre eigenen Arbeiten und interessanten Fälle einzureichen, um sie im Rahmen von Postersitzungen und freien Vorträgen präsentieren zu können. Wie es in den letzten Jahren Tradition war, hat auch der Botulinumtoxin-Zertifizierungskurs wieder seinen Platz im Programm gefunden.

Natürlich darf der Abend der Gesellschaft bei so einem Großereignis nicht fehlen. Hierzu laden wir alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr herzlich ein.

Bei allen Besucherinnen und Besuchern, aber auch bei der Industrie möchten wir uns für die rege Teilnahme und Unterstützung bedanken!
Im Namen des wissenschaftlichen Komitees und der lokalen Organisation wünschen wir Ihnen einen spannenden, erfolgreichen und angenehmen Kongressbesuch in der Vierländerregion am Bodensee!

 

Tagungspräsidium und Programmkomitee

Prim. Dr. Philipp Werner (Tagungspräsident)

Dr. Daniela Penz-Wallnöfer (Tagungssekretärin)

Dr. Andrea Mayr

Dr. Lena Domig

Dr. Kurt Achatz, MBA

 

Präsident der ÖGN

Univ.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christian Enzinger

 

Veranstalter

Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Hermanngasse 18/1/4, 1070 Wien
T: +43 1 890 34 74
M: +43 660 3767190
F: +43 1 890 34 74-25
E: oegn@studio12.co.at

oegn logo1

 

Kongressorganisation

PCO Tyrol Congress
Rennweg 3, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 575600
F: +43 (0) 512 575607
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cmi.at

logo pco

Ausstellung & Sponsoring

S12! studio 12 GmbH
Kaiser Josef Straße 9, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 890438
F: +43 (0) 512 890438-15
E: office@studio12.co.at

Logo Studio 12

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.